[Rezension]: Die Comtessa – Ulf Schiewe

Die ComtessaInhaltsangabe:

1142 in Narbona: Die 15-jährige Ermengarda sollte eigentlich die reiche Vizegrafschaft erben. Doch sie hat nicht mir ihrer ehrgeizigen Stiefmutter Ermessenda gerechnet, die vorläufig noch als Regentin für die Waise über die Stadt herrscht. Hinzu kommt noch der Erzbischof und der Graf von Tolosa, der einen Teil Narbonas besetzt hält und sie zu einer Heirat zwingen will. Doch Ermengarda gelingt das Unmögliche: Sie flieht am Tag ihrer Trauung. An ihrer Seite befinden sich nur eine Hand voll junger, weitestgehend unerfahrener Männer, die jedoch alles auf sich nehmen würden, um der jungen, hübschen Ermengarda zu helfen. Auch die Liebe bleibt nicht fern. Zusammen mit ihren Gefährten begibt sie sich auf eine unsichere Reise, deren Ausgang ungewiss ist…

Meine Meinung:

Ulf Schiewe entführt den Leser mit diesem Roman ins Mittelalter. Ein richtig schöner gelungener historischer Roman, der auch wirklich diese Bezeichnung verdient hat.
Mir hat die Einführung sehr gut gefallen. Ohne die Zeichnungen wäre ich wohl aufgeschmissen gewesen, vor allem die Darstellung der Stadt hat mir sehr geholfen .
In dem Buch ist man oft mit diversen anderssprachigen Ausdrücken konfrontiert, aber auch die werden zum Glück im hinteren Teil aufgelistet. Zuerst etwas nervig, doch genau diese Ausdrücke tragen richtig zum “Feeling” und der Stimmung bei.
Die Charaktere sind sehr schön und fein herausgearbeitet und bekommen eine richtig “fühlbare” Persönlichkeit. So sorgfältig wie den Charakteren widmet sich der Autor auch der Landschaft und den bereisten Städten.
Es liest sich wirklich total schön und leicht, fast so als wäre man mittendrin.

“Die Comtessa” hat mir sehr gut gefallen und ich kann sie jedem Fan der historischen Romane nur ans Herz legen.

 4 Sterne


Buchdaten:

Hardcover – 560 Seiten
Preis – 19,99 € [D]
1. Auflage 4. April 2011
Autor – Ulf Schiewe
Genre – Historischer Roman

Mein herzlicher Dank geht an den Droemer Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>