[Rezension]: Das Schweigen der Toten – Todd Ritter

Inhaltsangabe:

Kate Campbell ist Sheriff in dem kleinen Städtchen Perry Hollow. Da es ein eher ruhiger und langweiliger Ort ist, ist sie umso mehr überrascht, als der ortsansässige Blumenhändler seinen Wagen als gestohlen meldet, noch dazu mit einer Pistole im Handschuhfach. Doch das sollte bald ihr kleinstes Problem sein. Auf dem Highway wurde eine Kiste entdeckt, die sich als Sarg entpuppt. Darin liegt ein alter Mann, dessen Mund zugenäht ist und anstelle der Augen Knöpfe liegen.

Henry Goll arbeitet als Nachrufverfasser bei der Perry Hollow Gazette. Daher ist er es gewohnt, dass oft makabere Scherze mit Todesanzeigen gespielt werden. Doch an diesem Morgen ist vieles anders. Er erhält ein Fax, das Informationen über einen verstorbenen Mann enthält, der aber erst eine halbe Stunde danach sterben sollte…

Meine Meinung:

Absolut spannend. Ich hab mich zwischendurch selbst erwischt, wie ich die Luft angehalten hab und beim Lesen immer schneller wurde. Es hat mich echt von der ersten Seite an gefesselt. Der Autor hat einen sehr überzeugenden Schreibstil, die einem eine bildliche Darstellung leicht macht. Der Debüttroman ist dem Autor wirklich gelungen. Ich werd mir sicher sein zweites Buch (englischer Titel “Dead Moon”) zulegen und freu mich drauf :)


Buchdaten:
Taschenbuch– 384 Seiten
Preis – 9,99 € [D]
1. Auflage 01.Februar 2011
Autor– Todd Ritter
Genre – Thriller, Krimi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>