Kategorie-Archiv: Kinderbücher

Das kleine Lesemonster schlägt zu…

Maaaaaamaaaaaaaa, liest du mir was voohooooor?

Wenn ich das höre, sträuben sich mir die Nackenhaare. Für einen kurzen Moment ziehe ich sogar in Erwägung, hinter die Couch zu springen und mich dort so lange zu verstecken, bis die Gefahr vorüber ist ;-)

Keine Sorge, wir lesen unseren Kindern viel und gerne vor. Wehe es fehlt die obligatorische “Gute-Nacht-Geschichte”, dann gibt’s Ärger – vom Töchterchen, wohlgemerkt.
Doch genau das ist der Punkt!
Wenn man nicht nur selbst die Bücher auswendig kann, sondern auch das Kind daneben sitzt und mitflüstert (macht keinen Fehler beim Vorlesen – die kleinen Monster Lieben merken das SOFORT!), wird es Zeit, das Bücherregal der Kinder neu aufzustocken. 

Bücher-lesen

Kinderbücher werden hier sehr gerne gekauft, doch sind wir mal ehrlich: ganz billig sind sie nicht. Die bunten, liebevoll gestalteten Bilder und die qualitativ hochwertige Verarbeitung rechtfertigen zwar den Preis, trotzdem mag der Kauf wohl überlegt sein.
Wenn wir für die Kinder Bücher einkaufen gehen, kann das wirklich sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Während man auf der Suche ist – immer auf dem Sprung das kleine Menschlein mit einem Spurt einholen zu können – fühlt man sich von der Masse der angebotenen Bücher regelrecht erschlagen. Ich weiß oft nicht, wo ich hinlangen und zuerst reinschauen soll. 

Deshalb möchte ich euch meine neue Rubrik vorstellen, in der ich euch in naher Zukunft Kinderbücher vorstelle. Vielleicht ermöglicht euch das einen stressfreieren Einkauf. Speziell Kinderbücher kaufe ich persönlich nämlich sehr ungern im Internet. 

Falls euch das interessiert, könnt ihr auch auf März/April gespannt sein. Da gibt es in Zusammenarbeit mit einer ganz lieben Bloggerin (Nana – What else?) ein wirklich tolles Special ;)

[Kinderbuch]: Der magische Goldreif – Manfred Schawohl

Zum Inhalt:

Lawindel ist ein 265 Jahre alter mürrischer Gnom, der nur an sich denkt. Nach einer stürmischen Nacht macht er sich auf den Weg zu seinem Gnomenfreund Iwan, um mit ihm ein paar Bier zu trinken. Gegen Abend tritt er dann etwas betrunken den Rückweg an, doch stürzt er dabei so schwer, dass er sich den Fuß verstaucht und nicht mehr weiter gehen kann. Gott sei dank kommt eine kleine Elfe des Weges, die sich verirrt hat und nicht mehr zurück ins Elfenreich findet. Sie mildert Lawindels Schmerzen mit einer Heilsalbe, die sie zufällig dabei hat und möchte ihn zurück in sein Baumhaus begleiten, doch das ist einfach nicht mehr auffindbar. Der Wald hat sich geändert und nichts ist mehr da, wo es sein sollte. Zudem muss sie vor dem nächsten Vollmond in ihr Reich gelangen, denn sonst wird sie wieder zu Mondstaub zerfallen, aus dem sie gemacht ist.

Zum Buch:

Wie der Untertitel schon ahnen lässt, handelt es sicher hierbei um ein “fantastisches Märchen”.  Und das ist es wirklich: Ein fantastisches Märchen.
Wie es einem Kind gefällt, kann ich leider (noch) nicht beurteilen, mir persönlich hat die Geschichte auf jeden Fall gefallen. Der grimmige und dauer-miesgelaunte Gnom Lawindel brachte mich mit seinem Geknurre und Gebrumme oft zum Schmunzeln.
Beim Durchblättern sind mir erst einmal die vielen Zeichnungen aufgefallen. Gerade weil sie so extrem kindlich sind, fand ich sie unheimlich niedlich und sehr passend zum ganzen Stil des Märchens.

Manfred Schawohl, Der magische Goldreif, Frieling-Verlag Berlin

Ohne auf den Inhalt näher einzugehen, hat mir die kleine “Moral der Geschichte” ganz gut gefallen, verpackt in einem kleinen süßen Märchen, das sich trotz der 94 Seiten als Vorlesebuch eignet. Allerdings natürlich eher für etwas “größere” Kinder (ab ca 2 Jahre), da man an einem Abend nicht ganz durchkommt ;-)

Buchdaten:
Paperback – 94 Seiten 
Preis – 6,90 € [D]
Erscheinungstermin April 2007
Autor – Manfred Schawohl
Genre – Märchen, Kinderbuch
ISBN: 978-3-8280-2464-9

Mein herzlicher Dank geht an den Frieling-Verlag Berlin, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

 

[Kinderbücher]: Es war einmal…Mein erstes großes Märchenbuch

Märchenliste:
Der Froschkönig
Hänsel und Gretel
Dornröschen
Der Wolf und die sieben Geißlein
Schneewittchen
Rotkäppchen
Die Bremer Stadtmusikanten
Die Prinzessin auf der Erbse
Aschenputtel
Frau Holle
Der Wettlauf zwischen Hase und Igel
Rumpelstilzchen 

 

 

Lange habe ich nach dem perfekten Märchenbuch gesucht. Es sollte kindgerechte Texte und Bilder beinhalten, nicht zu schwer sein (damit man gemütlich im Bett liegend vorlesen kann, ohne Angst haben zu müssen erschlagen zu werden) und lange überleben ;-)

Die Aufmachung ist wirklich gelungen. Es macht sogar mir unheimlichen Spaß, durch dieses Buch zu blättern.Märchenbuch heißt nicht gleich Kinderbuch. Ich habe auch schon zu Märchenbücher gegriffen, die hauptsächlich für erwachsene Nostalgiker geeignet sind.

Dieses Märchenbuch hingegen ist absolut für Kinder gemacht. Zum einen sind die Ecken abgerundet (können keinen Schaden anrichten) und zum anderen bestehen die
Seiten aus stabiler Pappe, sehr passend für die kleine Kinderhand. Daher macht es auch nichts aus, wenn ein kleines Kind das Buch mit etwas Essbarem verwechselt. Auch die immer klebrigen Kinderhände verursachen keinen Schaden, da die Seiten beschichtet und somit abwaschbar sind.
Es wurde wirklich viel daran gesetzt, diesem Buch die bestmöglichste Überlebensdauer angedeihen zu lassen ;-)

 

 

Da die Seiten aus dicker Pappe bestehen, ist das Buch entsprechend dick. Stolze 6 cm misst der Buchrücken. Man übersieht es also definitiv nicht im Bücherregal ;-)

Die Texte sind sehr leicht verständlich, nicht unnötig brutal und auch von der Länge her optimal zum Vorlesen.
Als Erwachsener hat man oftmals bedenken, aufgrund des teilweise grausamen Inhaltes der Märchen. Denkt man jedoch an seine eigene Kindheit zurück, kommt einem die Handlung nicht brutal, sondern nur gerecht vor.
Trotz allem ist es mir wichtig, dass meine Tochter es in einer verständlichen Art und Weise vermittelt bekommt, dabei jedoch nicht unnötig brutal ist.
Das ist noch ein Grund mehr, weshalb ich so begeistert von diesem Märchenbuch bin. Es wird an den richtigen Stellen abgewandelt ohne geschichtlich viel abändern zu müssen. So schneiden sich die Schwestern aus “Aschenputtel” weder Zehen noch Ferse ab, sondern zwängen sich einfach so in den Schuh hinein.

Illustrationen dürfen in einem Kinder-Märchenbuch natürlich nicht fehlen. Diese hier gefallen mir besonders gut. Die Bilder sind farblich sehr kräftig und schön gestaltet. Mir sagt vor allem die Detailverliebtheit zu. Auf jeder Doppelseite hat sich z.B. die kleine Maus versteckt.

Fazit: Ich bin wirklich begeistert von diesem Märchenbuch und kann es uneingeschränkt empfehlen. Ein wahrer “Märchenbuch-Schatz”, der in jedem Kinder-Bücherregal zu finden sein sollte.

Buchdaten:
Feste Pappe mit Fenstereinlass – 56 Seiten
Preis – 18,50 € [D]
ISBN: 978-3-8157-3754-5

Coppenrath

 

 

amazon

>Kauf mich<